Narkose­behandlungen

….wenn Sie zu den angenommen 60 Prozent der Bevölkerung gehören, die beim Gang zum Zahnarzt ein mulmiges Gefühl beschleicht, haben Sie sich sicher schon einmal gefragt, wie es wohl wäre, wenn Sie die Behandlung im Schlaf erledigen lassen könnten. Unter uns – es wäre traumhaft!  Wir informieren Sie auf den folgenden Seiten von der klassischen Betäubung bis zur stressfreien Behandlung unter Vollnarkose. In unseren Praxen in Oldenburg profitieren Sie von über 20 Jahren Erfahrung in zeitgemäßer Anästhesie.

Klassische Betäubung

Die meisten zahnärztlichen Eingriffe erfolgen mittels eines Lokalanästhetikums. Hierbei kommt es zu einer kurzzeitigen Schmerzausschaltung. Das Anästhetikum wird nach einer gewissen Zeit wieder vom Körper abgebaut. Die Dauer richtet sich je nach der Art des Eingriffes und der Intensität des gewählten Mittels. Der Patient ist während der zahnärztlichen Behandlung zu jederzeit bei Bewusstsein. Man unterscheidet zwischen Infiltrations- und Leitungsanästhesie.

Bei der Infiltrationsanästhesie wird in oder um den zu betäubenden Zahn gespritzt, um gezielt dieses Gebiet zu betäuben. Im Gegensatz dazu werden bei der Leitungsanästhesie, welche weitgehend im Unterkiefer  zum Einsatz kommt, alle Zähne und der Lippenbereich der jeweiligen Kieferhälfte betäubt. OraVerse ist ein Mittel, welches das anhaltende Taubheitsgefühl und die Nachwirkungen des Lokalanästhetikums umkehrt. Erfahren Sie mehr über OraVerse im persönlichen Gespräch und sprechen Sie uns an. 

Anästhesie Gel

Anästhesie Gel ist für ängstliche Patienten besonders geeignet, wenn diese sich vor dem Einstich der Spritze fürchten. Durch das Auftragen des Gels auf das Zahnfleisch ist der Einstichschmerz der Betäubungsspritze deutlich verringert oder sogar gar nicht mehr spürbar.

Lachgas Behandlung

Sie haben Angst vor dem Zahnarztbesuch? Damit sind Sie nicht allein! Sieben von zehn Bundesbürgern gehen ungern zum Zahnarzt. Insgesamt 16 Millionen Deutsche haben sogar regelrechte Panik davor. Genau hier setzt die Lachgassedierung an: Lachgas (Stickoxydul) hat eine beruhigende Wirkung, ist angstlösend und verringert Schmerzen. Außerdem reduziert es deutlich den Würgereiz und vermindert das Zeitgefühl, so dass die Behandlung wesentlich kürzer empfunden wird, als sie eigentlich ist. Über eine kleine Nasenmaske wird dem Patienten ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas verabreicht. Schon nach wenigen Atemzügen beginnt die Wirkung.

Der Patient fühlt sich leicht und entspannt, wie in einem angenehmen Trancezustand, ist aber jederzeit Herr seiner Sinne und bleibt voll ansprechbar. Geeignet ist die moderne Lachgassedierung nahezu für alle Altersklassen. Bereits zehn Minuten nach Behandlungsende kann der Patient ohne Begleitperson die Praxis wieder verlassen, da Lachgas vom Körper nicht abgebaut werden muss. Die Lachgassedierung ist eine von Zahnärzten durchgeführte Behandlung. Anwender werden in Weiterbildungskursen intensiv geschult und erhalten die entsprechende anästhesiologische Kompetenz.

Wissenswertes über Lachgas

Das Zentrale Nervensystem (ZNS)
Die in der Zahnmedizin übliche Konzentration von 30 bis 50 Prozent Lachgas ruft einen Bewusstseinszustand hervor, der mit einer hypnotischen Trance verglichen werden kann. Er ist gekennzeichnet von Entspannung, angenehmer Schläfrigkeit und psychischer Entkopplung.
Das Herz-Kreislauf-System
Lachgas hat einen nur sehr geringen Einfluss auf das Herz- Kreislauf-System. Es kommt lediglich zu einer geringen Abnahme der Herzfrequenz und des Schlagvolumens, wahrscheinlich bedingt durch die hohe Sauerstoffkonzentration, die gleichzeitig mit dem Lachgas verabreicht wird.
 

Die Atmung
Die Beeinträchtigung der Atmung durch Lachgas ist gering, da sichergestellt wird, dass die verabreichte Lachgaskonzentration nie über 50 Prozent liegt.
Die Psychomotorik und das Aufwachverhalten
Bereits geringe Lachgaskonzentrationen von 10 bis 20 Prozent bewirken, dass die psychomotorische Leistungsfähigkeit reduziert wird.

Die Vorteile von Lachgas

  • Angst- und stressfreie Behandlung
  • verminderte Schmerzwahrnehmung
  • seelische und körperliche Entspannung
  • weniger Husten und Würgen
  • gute Verträglichkeit
  • schnelle Wirksamkeit
  • Patient kann nach der Behandlung die Praxis verkehrstüchtig verlassen
  • keine Benommenheit nach dem Eingriff
  • keine Vollnarkose
  • ideal auch für Kinder

Vollnarkose

… wenn Sie aufwachen, ist alles vorbei! Seit Praxisgründung im Jahre 1992 bieten wir als eine der wenigen Praxen in der Region Vollnarkose bei Zahnbehandlungen an und haben uns auf schwer behandelbare Patienten, insbesondere Kinder, Angstpatienten und behinderte Patienten, spezialisiert. Dank unserer jahrelangen Erfahrung mit Vollnarkosen und einem eingespielten Team von Zahnärzten, Narkoseärzten, Chirurgen und Zahntechnikern können auf Patientenwunsch sogar umfangreiche Sanierungen mit nur ein bis zwei Narkoseterminen durchgeführt werden.

Eine Behandlung unter Vollnarkose erweist sich in vielen Fällen als Segen, z. B. für Patienten mit sehr knappem Zeitmanagement, für behinderte Patienten oder bei größeren oralchirurgischen Eingriffen. Auch für Patienten mit sehr starker Angst kann eine Vollnarkose ein angemessenes Mittel sein, das Traumatisierungen erfolgreich verhindert. Ebenso kann eine Behandlung unter Vollnarkose sinnvoll sein, wenn Patienten sehr schmerzempfindlich sind, unter einem starken Würgereiz leiden oder eine Allergie gegen lokale Betäubungsmittel haben. Gerne beraten wir Sie, ob auch für Sie eine stressfreie Behandlung unter Vollnarkose in Frage kommt.

Zahnärztliche Vollnarkosen lassen sich heutzutage sehr exakt dosieren und sind schonend durchführbar. Sie werden in unserer Praxis in Oldenburg von erfahrenen, exzellent ausgebildeten  Anästhesisten vorbereitet, eingeleitet und überwacht. Die Narkosen sind in der Regel sehr gut verträglich. Vor Beginn der Behandlung erklären wir Ihnen genau, wie wir vorgehen, und unsere Spezialisten klären Sie lückenlos auf. Termine können geschickt zusammengefasst und die Patienten in kürzester Zeit optimal versorgt werden.

Standort Osternburg

26135 Oldenburg
Dragonerstraße 1
Tel.: 04 41 / 2 52 25
info@praxis-osternburg.de

Standort Bürgerfelde

26127 Oldenburg
An der Südbäke 1
Tel: 0441 / 63 0 53
info@praxis-buergerfelde.de

Terminvereinbarung

Möchten Sie einen Termin
vereinbaren oder haben Sie
Fragen zu unseren Leistungen?
Kontaktieren Sie uns gerne!

Unsere Sprechzeiten

Unsere Telefonzeiten in beiden Praxen:
Mo-Do    08.00 Uhr - 19.00 Uhr
Freitag    08.00 Uhr - 17.00 Uhr
oder nach Vereinbarung!

Wählen Sie einen Standort